Diffamierung an UniversitÀten und Hochschulen

29. Juni 2023 | Aktuell | 0 comments

Diffamierung kritischer Professorinnen und Professoren an UniversitÀten und Hochschulen

Von Team Redaktion <info@neue-medien-portal.de>
Datum Mittwoch, 28.6.2023, 10:41

Sehr geehrte Damen und Herren Vertreter der freien Medien, liebe Freunde und UnterstĂŒtzer,

aus gegebenem Anlass anbei ein Aufruf von Prof. Dr. Max Ruppert von der “Akademie der Denker” zu den Diffamierungskampagnen gegenĂŒber kritischen Professorinnen und Professoren.

“Diffamierung an UniversitĂ€ten und Hochschulen”

Am 5. Juni hatten wir im Rahmen der „Akademischen GesprĂ€che” ĂŒber die “Diffamierung an UniversitĂ€ten und Hochschulen” gesprochen. Ein Auszug daraus ist nun auf unserem YT-Kanal öffentlich und darf bitte gerne geteilt werden:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die DatenschutzerklÀrung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Aufruf

Kennen Sie aus Ihrer Hochschule oder UniversitÀt weitere FÀlle von Entlassungen unliebsamer Professoren bzw. deren Ausgrenzung und Diffamierung mit der Absicht einer Entlassung?

Frau Prof. Dr. Heike Egner hat angeboten, weitere FÀlle in die bereits laufende Studie aufzunehmen; hier ihre Kontaktadresse: heike.egner@gmx.at. Es entsteht verstÀndlicherweise eine gewisse Hemmschwelle, den eigenen Fall zu melden. Wenn aber nette Menschen im direkten Umfeld einen liebevollen Anstoss geben, dann ist das oft schon ausreichend. 

Weder ZufÀlle noch EinzelfÀlle

Wir sind eben weder ZufÀlle noch EinzelfÀlle, sondern systemrelevant.

Die Verbreitung an Hochschulen und UniversitĂ€ten im deutschen Sprachraum dient somit dazu, weitere FĂ€lle in die Studie aufzunehmen und wir machen den Menschen mit der Botschaft „Du bist nicht allein und gemeinsam sind wir stĂ€rker” Mut zum Handeln. Es geht uns nicht zuvorderst darum, einzelne Schicksale aufzuzeigen, auch wenn jeder einzelne Fall ein Trauerspiel ist, sondern um viel mehr:

Wir mĂŒssen die Wissenschaftsfreiheit wo sie noch Bestand hat erhalten und wo diese verloren ging zurĂŒckerobern, indem wir Bildung und AufklĂ€rung aktiv mitgestalten.

Die-Akademie-der-Denker leistet nicht zuletzt mit GesprĂ€chsrunden wie am 5. Juni einen substantiellen und selbstbewussten Beitrag dazu. Und weitere BeitrĂ€ge werden folgen, solange es geht. Sie unterstĂŒtzen uns also sehr, indem Sie darauf aufmerksam machen. Vielen Dank dafĂŒr!

Beste GrĂŒĂŸe und lassen Sie uns gemeinsam stark sein!
Ihr Max Ruppert

Gut informiert

Wenn Sie möchten, halten wir Sie ĂŒber unseren Medienboykott auf dem Laufenden. Tragen Sie sich dazu hier fĂŒr unseren Newsletter ein:

Sie haben Ideen und VorschlĂ€ge, wie Sie unser Projekt unterstĂŒtzen könnten? Sie möchten uns an Ihren Erfahrungen teilhaben lassen?

Wir freuen uns ĂŒber Ihre Meinung!

0 Comments

Submit a Comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ein Diakon hat Fragen zum Aufruf an die Religionen

Unser “Aufruf zum Handeln” an ĂŒber 25’000 Vertreter christlicher Religionen in der Schweiz blieb von den meisten Religionsvertretern unkommentiert. Nur einer hat Fragen.

Vernehmlassung zur Änderung der Eigenmittelverordnung fĂŒr Banken

Das Eidgenössische Finanzdepartement hat am 4. Juli 2022 die Vernehmlassung zur Änderung der Eigenmittelverordnung eröffnet. Ein ehemaliger Banker stellt kritische Fragen dazu.

“Meine Kirche schlief” – Prophezeiung im Timing mit der US-Schuldenuhr

Am 2.10.23 wurde die US Schuldenuhr offensichtlich gehackt. Doch was hat dies mit einer Prophezeiung von 2022 zu tun? Und mit unserem Aufruf zum Handeln an die ReligionsfĂŒhrer?

Kraft, Motivation & Energie

Sehr geehrter Herr Oesch, nach Eurem zweiten Newsletter will ich mich melden und mit Nachdruck gratulieren: Grossartige, aufrechte und zielgerichtete Arbeit in mehrfache Richtungen: die unsĂ€glichen Medien und mit deutlichem Seitenhieb die (fĂŒr mich) noch schlimmeren...

Leserbrief an Frau Peterhans vom Tages-Anzeiger

“Resonanzgesetz: Wenn Dummheit und Ignoranz grösser sind als der Schmerz – dann muss der Schmerz weiter steigen.”

US-Bio-Programme – und was uns die Medien darĂŒber nicht erzĂ€hlen

Das Pentagon umgeht die internationalen Verpflichtungen im Rahmen des Übereinkommens ĂŒber das Verbot der Entwicklung, Herstellung und Lagerung bakteriologischer (biologischer) Waffen (BWÜ).

Die vierte Gewalt und wir

“Die Freien” sprachen mit WIR-PrĂ€sident Christian Oesch ĂŒber das Versagen der vierten Gewalt, sein Vertrauen in die «kritische Masse», und die ehrgeizige AufklĂ€rungs- und Protestkampagne.

Finanziert die SERAFE Böses?

“Zu der Tatsache, dass Ihr Satanisten beschĂ€ftigt kommt auch noch die Genderpropaganda, die Hetze gegen Ungeimpfte, die pro-Ukraine Kriegsberichterstattung und mehr.”

Beschwerde an Presserat – Blick berichtet irrefĂŒhrend

Der “Blick” berichtet ĂŒber eine Patientin mit PostVac, die sich fĂŒr den Exit entschieden hat. Im Bericht wird ihr Leiden in “Long Covid” umbenannt. Ein Leser schreibt eine Beschwerde an den Presserat.

SRF-Beitrag zum Klimawandel – Schreiben an Frau Wappler

Das Wort “Klimaleugner” und Ihre Behauptungen sind fehl am Platz in einem seriösen Journalismus. Dies alles ist sehr befremdlich fĂŒr eine zwangsfinanzierte Einrichtung.

Gut informiert

Wenn Sie möchten, halten wir Sie ĂŒber unseren Medienboykott auf dem Laufenden. Tragen Sie sich dazu hier fĂŒr unseren Newsletter ein: